Wände des Wohnmobil feucht oder Feuchtigkeitsschaden? Dichtigkeitsprüfung!

Wojnmobil Dichtigkeitsprüfung schützt vor WasserschadenEine Dichtigkeitsprüfung für Wohnmobile und Wohnwagen ist wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden, da Reisemobile der Witterung ausgesetzt sind. Hitze, Regen, Gischt und Fahrtwind belasten Abdichtungen und Dichtungen von Fenstern und Dachluken in besonderem Maße.
Campingfahrzeuge werden auch innen feucht, denn drinnen wird gewohnt und geatmet. Dabei können trotz Zwangsbelüftung an sog. Kältebrücken feuchte Zonen entstehen, an denen die Feuchtigkeit dann kondensiert. Oftmals kann man diese Feuchtigkeit dann früh morgens nach einer kalten Nacht sehen: viele Wohnmobil-Frontscheiben sind angelaufen. Lüften ist angesagt.
Kommt es aber zu einem Wassereintritt von Außen ins Innere des Wohnmobils, spricht der Fachmann von einem Feuchtigkeitsschaden. Das ist nicht normal und hier muss möglichst umgehend gehandelt werden, um größere Feuchtigkeitsschäden am Wohnmobil zu vermeiden. Hier können sonst je nach Umfang schnell Reparaturkosten im fünfstelligen Bereich entstehen.

Feuchtigkeitsmessgeräte für die Wohnmobil Dichtheitsprüfung

Ein Hygrometer misst die Luftfeuchte eines Raums und ist damit als Feuchtigkeitsmessgerät zum Einsatz bei Wohnmobil Wasserschäden nicht geeignet. Hier kommen Feuchtemesser mit kapazitivem Sensor zum Einsatz. Diese Geräte können die elektrische Leitfähigkeit von Materialien bestimmen und geben damit Rückschlüsse über die Feuchtigkeit des geprüften Materials.

aktualisiert am: Dienstag, 24. Oktober 2017

Feuchtigkeitsmessgerät: Ratgeber und Vergleich

 Leistungssieger  Preis-Leistungsieger
Hersteller
Produkt
Trotec
BM 31
Andoer
Mastech
Voltcraft
MF 100
Brennenstuhl
1298680
Foto
Feuchtigkeitsmessgerät
wohnmobil-feuchtemessgeraet-trotec-bm-31
Trotec BM 31
wohnmobil-feuchtigkeitsmessgeraet-andoer-mastech-ms6900
Mastech MS6900
wohnmobil-feuchtemessgeraet-voltcraft-mf-100
Voltcraft MF 100
wohnmobil-feuchtemessgeraet-brennenstuhl-md-1298680
Brennenstuhl 1298680
Eindringtiefebis 40 mmbis 10 mmbis 40 mmbis 5 mm
Min/Max-Anzeigejajajanein
Hold-Funktionjajajaja
Display
beleuchtbar
jajajanein
Stromversorgung9 Volt Block1 x AAA3 x AAA9 Volt Block
Bewertung+ hohe Eindringtiefe+ Temperaturanzeige+ hohe Eindringtiefe+ günstiger Preis
AnbieterZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot

Die Reparatur eines lange Zeit unentdeckten Wasserschadens am Wohnmobil kann gleich mehrere Tausend Euro ausmachen. Im Vergleich dazu ist der Preis für ein eigenes Feuchtemessgerät geradezu ein Schnäppchen.

Selbst machen: mit Dichtigkeitsprüfung dem Wohnmobil Feuchtigkeitsschaden vorbeugen

Wohnmobil Dichtigkeitsprüfung: Feuchtemessgerät zur Vorbeugung von WasserschädenLüften und Prüfen ist besser als Reparieren – aber wie prüfen? Um einen Wohnmobil-Feuchtigkeitsschaden vorzubeugen, bieten Händler oftmals eine sogenannte Dichtigkeitsprüfung an. Aber auch der Wohnmobilist selbst kann tätig werden und mit einem geeigneten Messgerät die Wohnmobil Feuchtigkeit messen und damit einem teuren Feuchtigkeitsschaden vorbeugen.

Feuchtigkeit messen – ein Messgerät macht es möglich
Nach einer Sicht – Dichtigkeitsprüfung der Außenflächen und abgedichteten Stoßstellen lässt sich die Feuchtigkeit im Wohnmobil mit einem entsprechenden Messgerät überprüfen. Hierzu werden um alle Durchbrüche wie Fenster, Dachluken, Pilzlüfter, Kabeldurchführungen etc. Messungen vorgenommen. Ebenso entlang den Übergängen von waagrechten zu senkrechten zu waagrechten Bauteilen – also z. B. vom Dach zum Seitenteil und vom Seitenteil zum Boden. Die Auflageflächen des Aufbaus auf dem Fahrgestell sollten ebenfalls bei einer Dichtigkeitsüberprüfung per Feuchtemessgerät mit einbezogen werden.

Feuchtigkeit im Wohnmobil beseitigen

Feuchtigkeit im Wohnmobil / WohnwagenWurde im Wohnmobil Modergeruch festgestellt oder ein Messgerät schlägt Alarm, dann können dafür äußere aber auch innere Feuchtigkeitsquellen in Frage kommen. Lassen sich äußere Undichtigkeiten durch penibel genaue Sicht-Überprüfung ausschließen, kann z. B. im Innern ein poröser Wasserschlauch oder eine defekte Schlauchschelle zu einem bislang unentdecktem Wasserschaden geführt haben. Wassertank, Wasserleitungen aber auch Abwasserleitungen der Dusche und Waschbecken gilt es hier zu überprüfen. Konnte das Problem lokalisiert und der Defekt behoben werden, ist das Trocknen des Wohnmobil wichtig. Abhängig vom Feuchtigkeitsgrad reicht evtl. schon gezieltes lüften, bei größeren Feuchtigkeitsmengen kann auch der Einsatz eines Luftentfeuchters in Frage kommen.

Wohnmobil Feuchtigkeitsschaden reparieren

Ist am Wohnmobil ein massiver Wasserschaden aufgetreten muss dieser fachgerecht repariert werden. Nur so ist gewährleistet, dass das Wohnmobil bewohnbar (Stichwort Schimmelpilze, Sporen) und der Wert des Reisemobils erhalten bleibt.

Wasserschaden bei Dichtigkeitsprüfung entdeckt? SOFORT handeln!

Wird eintretendes Wasser entdeckt, muss sofort gehandelt werden! Suchen Sie die defekte Stelle und dichten Sie diese provisorisch ab. Ist dies nicht möglich, unternehmen Sie alles, um einen weiteren Wassereintritt zu verhindern, z. B. durch Unterstellen des Wohnmobils, Abdecken mit Plane, Abkleben mit Panzertape etc.
Faulendes Holz in der Wand ist ein Zeichen für einen massiven und vermutlich unentdeckt gebliebenen Wasserschaden und das Wohnmobil muss schnellstmöglich saniert werden. Wird das Wohnmobil nicht fachgerecht repariert, wird sich das Wasser weiterhin seinen Weg suchen. Weitere massive Beschädigungen werden der Fall sein und eine Reparatur entsprechend zeitaufwendig und somit sehr teuer werden.

Suchen Sie zur Reparatur eines Wasserschadens am Wohnmobil eine darauf spezialisierte Fachwerkstatt auf.